Partner und Kooperationen

Da wir neben unseren Läden allgemein das Thema Müllvermeidung und Recycling/Upcycling verfolgen, sind wir immer auf der Suche nach Partnern und Kooperationen zu diesem Thema.

 

Zum Beispiel haben wir, trotz aller Bemühungen, immer noch einen gewissen Anteil an Verpackungen, wie z. B. Kartons und Papiertüten. Habt Ihr hierfür Verwendung und könnt diese anderweitig nutzen? Wir freuen uns über Ideen und neue Partner!

 

 

Hier findet Ihr eine Übersicht über bereits bestehende Partnerschaften.

Unverpackt-Verband

Refill Hamburg

Regionalwert AG


Der "Unverpackt e. V. – Verband der Unverpackt-Läden" ist der Berufsverband der Unverpackt-Läden in Deutschland und der deutschsprachigen EU.

Werte und Ziele des Verbands sind u.a. Umweltprobleme bewusst zu machen, Erzeugern, Händlern und Verbrauchern Müll vermeidende und Ressourcen schonende Wege des Konsums und Wirtschaftens aufzuzeigen und vorzuleben.

https://www.unverpackt-verband.de/

Eine weitere, eigentlich unnötige Abfallquelle sind kleine Getränkeflaschen, die man sich „mal eben“ an der Tankstelle oder im Kiosk unterwegs besorgt. Am 24. März 2017 ist das Projekt „Refill Hamburg“, gestartet und schafft Euch die Möglichkeit, Eure eigenen Trinkflaschen in unterschiedlichen Läden im Hamburger Stadtgebiet kostenlos befüllen zu lassen.

Auch bei Stückgut?

Selbstverständlich!

www.refill-hamburg.de

Wir sind Mitglied in der Regionalwert AG Hamburg, einem Verbund aus Bauernhöfen, Lebensmittel-Handwerkern, Händlern, Gastronomen und Dienstleistern, die eng zusammenarbeiten. Etwa, indem sie Produkte und Leistungen bevorzugt im Regionalwert-Netzwerk beziehen.

Die Idee dahinter: Wertschöpfung, Arbeitsplätze und die guten Lebensmittel bleiben in der Region. Kleinere Betriebe und die regionale Lebensmittelwirtschaft werden gestärkt. Es entsteht ein regionaler Verbund, getragen von den Bürgerinnen und Bürgern.

https://www.regionalwert-hamburg.de/


Greenpeace Energy

ZeroWaste HH


Unverpackt Einkaufen und Strom aus Atomkraft oder Kohle beziehen, das passt einfach nicht zusammen. Dieser Meinung sind viele Unverpacktladen-Gründer und haben sich für Greenpeace Energy als Energieversorger entschieden. 

Auch wir beziehen unseren Strom aus Wind- und Wasserkraft. Weitere Informationen finden sich hier:

https://www.greenpeace-energy.de/blog/handeln/kundenportraets/dem-verpackungsirrsinn-ein-ende-setzen/

ZeroWaste Hamburg informiert über Umwelt- und Ressourcenschutz durch Müllvermeidung, Folgen von Müll in der Natur und angrenzende Themen. Der Verein bietet mit Vortragsreihen und Filmabenden einen Ort zur Diskussion und zum Dialog. Zudem können über den Verein Workshops, Schulungen und Projekte zum Thema Müllvermeidung für unterschiedliche Ziel- und Altersgruppen angefragt werden.

Kontakt über:

 

 

http://hamburg-unverpackt.de/



Unverpackt-Läden

Eine Liste mit Läden (auch Projekte in Planung), in denen man ohne Verpackungen einkaufen kann oder in denen die Verpackungen reduziert sind, findet man hier:

 

https://utopia.de/ratgeber/verpackungsfreier-supermarkt/


Stückgut – Unverpackt Einkaufen, Am Felde 91, Hamburg